Behindertengerechter Umbau einer Wohnung in Berlin-Kreuzberg

Die Baumaßnahme beinhaltet die Errichtung einer vorgesetzten Balkonanlage in Verbindung mit einem Plattformlift zur Behindertenbeförderung (Rollstuhlfahrer) und einer Begleitperson an der hofseitigen Fassade eines Wohnhauses in Berlin Kreuzberg. Die Anlage dient dem behindertengerechten Zugang zu der Wohnung im 1. Obergeschoß links zur privaten Nutzung.

 

Bei dem Lift handelt es sich um einen baumustergeprüften Plattform-Senkrechtaufzug HIRO A4 ohne Triebwerksraum mit Spindelantrieb 220V, 2,2kW und einer Hubhöhe von 4,80m. Auf einem ausreichend dimensionierten Betonfundament (C16/20) steht die selbsttragende Schachtverkleidung aus ausgeschäumten, weiß lackierten Sandwich-Stahlelementen und Elementen aus Verbundsicherheitsglas. Durch Winkelkonsolen wird sie an die Hauswand angeschlossen.

 

Der Balkon, ca. Abmessungen Länge 3,50m x Tiefe 1,90m und einer Höhe von OK Boden +4,80m wird aus statisch ausreichend dimensionierten Stahlprofilen gefertigt. Die Verkehrs-lasten mit 4,0kN/m² werden vorderseitig mit 2 biegesteifen Stützen über die Fundamente abgeleitet, wandseitig mit schallentkoppelten Auflagerkonsolen über die Gebäudeaußen-wand. Die Absturzsicherung erfolgt durch ein umlaufendes Geländer von einem Meter Höhe mit einer Anpralllast von > 500N/m an der Geländer-Mindesthöhe. Der Bodenbelag wird aus einem Gitterrost von 30x30mm Maschenweite und einer Tragstabhöhe mit 30mm gebildet.

Grundriss: Wohnungszugang über Behnidertenaufzug
Grundriss: Wohnungszugang über Behnidertenaufzug
Badgrundriss rollstuhlgeignet
Badgrundriss rollstuhlgeignet
Behindertenaufzug
Behindertenaufzug
Bad mit Durchreiche
Bad mit Durchreiche